Ausstellung „Absichten“ von Christel Funk

Christel Funk – Ausstellung im Atelier Bildwechsel

Unter dem Titel „Absichten“ eröffnet Christel Funk am 15.6.2019 um 17.00 Uhr im Atelier Bildwechsel in der Bessunger Straße 113 in Darmstadt eine Ausstellung mit eigenen Arbeiten in Acryl.

Bei den Gemälden handelt es sich vielfach um dramatische Bildinszenierungen, irreale Szenerien, ein Zerrspiegel des Menschen der Moderne, gepaart mit gallenbitterem Humor. So schrieb z.B. Dr. Roland Held anlässlich der Ausstellung in der Galerie Pro Medias. „Hier nun treffen wir auf ein Phänomen, das man Bedeutungsanatomie nennen könnte. Verzerrungen und Überzeichnungen verraten uns etwas vom Charakter und Hintergedanken einer Figur. Als kunsthistorischer Bezugspunkt werden Otto Dix offenkundig und Max Beckmann …“

Paul-Herrmann Gruner sagte anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung in der Regionalgalerie Südhessen im Regierungspräsidium Darmstadt: „Christel Funk legt ihre Finger in Wunden. Oder ihre Pinsel. Manche ihrer Bilder sind schlicht schwer verdaulich, wenn nicht unverdauliche Kost – zumindest für den nicht vorbereiteten Betrachter. In den Themenbildern von Funk regiert katastrophen-collagierende Drastik, dominiert von einer makabren Lust am Scheitern, am kulturellen Schiffbruch, am Gruselkabinett der Moderne. Funk schaut hin, nicht weg. … Es ist der Mantel der Wehmut, der wortlosen Fassungslosigkeit. Nicht umsonst tragen ihre Bilder auch keine Titel.“

Christel Funk malt Leidenschaft, Expression und die sichtbare Seele des Menschen in ihre Bilder aus Acryl. „Ich liebe das Erhabene und das Lächerliche. Das Normale und das Groteske. Jede Form des Lebens, denn meine Sehnsucht ist, etwas Lebendiges zu machen.“ (Max Beckmann)

In den in den 90er Jahren leitete Christel Funk die Werkstattgalerie und Malschule PINX, zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit. Ihre Bilder waren in mehreren eigenen Ausstellungen und Gruppenausstellungen in Darmstadt zu sehen. Seit 2016 hat sie ihren Arbeitsplatz im Atelier Bildwechsel zusammen mit fünf weiteren Künstlerinnen und Künstlern aus Darmstadt.

Geöffnet ist die Ausstellung in der Zeit vom 15. Juni bis zum 30. Juni 2019 jeweils samstags und sonntags von 16.00 bis 18.00 Uhr und montags und donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr.
Die Künstlerin wird dann anwesend sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.